Broschüren für Planer, Auftraggeber und Unternehmer

Die gemeinsamen Broschüren der Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken e. V. und der BFI sollen Planer, Auftraggeber und Unternehmer gleichermaßen über die Erfordernis der Eigen- und Fremdüberwachung informieren.

Infobroschüre für Auftraggeber
Qualität  beginnt schon bei der Planung. Mit der Beurteilung und Planung von Schutz- und Instandsetzungsarbeiten sollte ein sachkundiger Planer beauftragt werden, der die erforderlichen Kenntnisse auf dem Gebiet von Schutz und Instandsetzung bei Betonbauwerken hat. Dieser übernimmt verschiedene aufgaben, die in der Broschüre beschrieben sind.

Infobroschüre für Auftraggeber


Infobroschüre für Planer und Überwacher
Betoninstandsetzungsmaßnahmen hat ausnahmslos und unabhängig davon, ob die Maßnahme standsicherheitsrelevant ist oder nicht, eine Planung vorauszugehen. Es liegt im Verantwortungsbereich des Auftraggebers, diese unumgängliche Planungsaufgabe einem sachkundigen Planer zu übertragen, der die erforderlichen besonderen Kenntnisse auf dem Gebiet von Schutz und Instandsetzung von Betonbauwerken nachweisen kann.

Infobroschüre für Planer und Überwacher


Infobroschüre für Unternehmer
Bei der Ausführung von Schutz- und Betoninstandsetzungsarbeiten sind komplexe Regelwerke zu beachten. Dies sind insbesondere die Instandsetzungs-Richtlinie des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton und die ZTV-ING des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Diese  Regelwerke stellen an ausführende Unternehmen spezielle Anforderungen bezüglich der Qualität des  einzusetzenden Personals, der einzusetzenden Geräte, der Prüftechnik und der zu verwendenden Stoffe.

Infobroschüre für Unternehmer

 

 

Kompetenz zeigen – die BFI-Vorteile für Fachbetriebe

Jetzt informieren

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK