Fortschritte bei der Rauheitsbewertung von Betonoberflächen

Die Rauheitsbewertung von Betonoberflächen erfolgt im Regelfall mit dem Sandflächenverfahren. Mit zunehmender Verfügbarkeit mobiler baustellentauglicher Profilmessverfahren ist es notwendig, die bisherige Praxis der Rauheitsbewertung von Betonoberflächen zu überdenken. Zurzeit müssen sich alternative Prüfmethoden noch an dem Sandflächenverfahren orientieren, da dies als Referenzprüfverfahren gilt.

Artikel: beton 12/16



zurück zur Startseite   Seitenanfang